Immobilie jetzt verkaufen und Preissteigerung mitnehmen?

Immobilie verkaufen Preissteigerung mitnehmen

Immobilie nach Preissteigerung verkaufen oder nicht?

Es kann verschiedene individuelle Gründe geben, warum jemand über den Verkauf der eigenen Immobilie nachdenkt. Eigene Umfragen haben gezeigt, dass der häufigste Grund ist, dass die Preissteigerung der Immobilie jetzt realisiert werden soll. 

Der richtige Zeitpunkt – gibt es den überhaupt? 

Wer einmal selbst die Erfahrung mit Wertpapieren gemacht hat kennt den folgenden Effekt. Man ist günstig in ein Wertpapier eingestiegen, hat es also zu einem günstigen Preis gekauft. Würde man dasselbe Wertpapier heute, nach einer Preissteigerung, wieder verkaufen, hätte man einen Gewinn gemacht. Je nach Risikofreudigkeit kann der Zuwachs auch im zweistelligen Prozentbereich liegen. 

Aber: was ist, wenn der Wert des Papiers noch weiter steigt? Verkauft man zu früh, ist da immer das blöde Gefühl, dass man noch mehr Gewinn hätte machen können. 

Auf der anderen Seite: fällt der Wert der Aktie aber, wann ist der richtige Zeitpunkt, um sie zu verkaufen? Einfach den Verlust „aussitzen“ und hoffen, dass sie wieder steigt? Oder verkaufen und dann möglicherweise wieder ärgern, wenn sie danach wieder steigt?

Wann ist also der richtige Zeitpunkt? Es kommt darauf an …

Ziele setzen hilft – erst recht bei Immobilien

Wenn Sie also investieren, setzen Sie sich ein Ziel, das Sie erreichen wollen. Beim Kauf einer Immobilie kann das wie folgt aussehen:

  • langfristig ein Vermögen aufbauen – hier spielt der Immobilienverkauf selten eine Rolle
  • in die eigenen vier Wände ziehen – auch hier ist der Verkauf der Immobilie selten ein Thema. Ausnahmen gibt es auch hier, wenn zum Beispiel familiäre Veränderungen anstehen 
  • mit der Immobilie ein zusätzliches Einkommen z. B. durch Vermietung aufbauen – hier kann der Immobilienverkauf ein Thema sein, wenn sich kein Nachmieter finden lässt, oder sich die Rahmenbedingungen ändern. Dazu gehören Pläne wie der ehemalige Berliner Mietendeckel, oder wenn eine Immobilie im Ausland nicht (mehr) selbst betreut werden kann
  • wenn das Rentenalter erreicht ist, und sich der Kaufpreis seit dem Erwerb z. B. verdoppelt hat – hier freut man sich natürlich über den Zuwachs, und verkauft die Immobilie gerne, um sich den wohlverdienten Ruhestand zu finanzieren
  • wenn sich der Kaufpreis nach Ablauf der Haltefrist mindestens verdreifacht hat – das wäre ein ambitioniertes Ziel, aber wer die Kaufpreisentwicklung für Immobilien in Berlin in den letzten zehn Jahren verfolgt hat, der weiß, dass auch das möglich ist. Das wäre auch das klassische Beispiel für die Realisierung der Preissteigerung

Preissteigerung Berliner Immobilien an einem Beispiel

Hier ein Beispiel, wie sich die Immobilienpreise in Berlin-Charlottenburg zwischen 2009 und 2020 entwickelt haben. Diese Preise stammen vom Berliner Gutachterausschuss, und stehen dort für Jedermann zum Abruf bereit.  

Haus Wohnung in Berlin verkaufen Wilkanowski Immobilien
Entwicklung Immobilienkaufpreis Berlin-Charlottenburg zwischen 2009 und 2020 (ein Klick vergrößert das Bild)

Wie Sie sehen, hat sich der Kaufpreis einer Immobilie in Charlottenburg in den elf Jahren zwischen 2009 und 2020 mehr als verdreifacht. Wo eine Eigentumswohnung im Jahre 2009 noch für heute „günstige“ 1.470 Euro pro m² zu erwerben war, waren 2020 schon etwas mehr als 4.800 Euro zu zahlen. 

Ist jetzt der richtige Zeitpunkt zu verkaufen?

Schon vor bevor Corona vieles auf den Kopf gestellt hat waren die ersten Stimmen zu hören, dass sich in Berlin aufgrund der überdurchschnittlichen Verteuerung bei Immobilien eine Blase gebildet hätte. Das ist ein Gesichtspunkt.

Auf der anderen Seite ist die Bautätigkeit kaum weniger geworden (am Alexanderplatz entstehen bis 2025 mindestens vier neue Hochhäuser), die Zinsen sind nach wie vor auf sehr niedrigem Niveau, und die Nachfrage nach Immobilien ist nach wie vor höher als das Angebot. Das hält die Preise zumindest stabil. 

Trotz dieser positiven Signale sollten Besitzer von Wohnimmobilien, die in der Vergangenheit auf steigende Kaufpreise bei Immobilien gesetzt haben, einen Verkauf zu den derzeit hohen Preisen in Betracht ziehen. Vor allem bei solchen Eigentumswohnungen, die in den letzten Jahrzehnten gekauft wurden, bieten sich noch immer die Chance, große Gewinne aufgrund der Wertsteigerung, siehe unser Beispiel oben, mitzunehmen. Wer da zu lange wartet, hat vielleicht den Punkt mit dem höchsten Gewinn überschritten, und die Rendite geht zurück.

Der erfahrene Immobilienmakler vor Ort kann helfen – nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Gute Immobilienmakler helfen Eigentümern in allen Lebenslagen dabei die Immobilie stressfrei zu verkaufen. Wenn Sie in der glücklichen Lage sind, dass Sie vor einigen Jahren eine Immobilie in Berlin erworben haben, und darüber nachdenken diese nun zu verkaufen, um die Preissteigerung mitzunehmen, dann sprechen Sie uns gerne an. Sollten Sie Fragen zu dem Immobilienverkauf in Berlin haben, können Sie gerne mit uns in Kontakt treten.

Nutzen Sie auch gerne das unten stehende Formular, um uns die wichtigsten Daten zu Ihrer Immobilie und Ihre Kontaktdaten mitzuteilen. Gerne beraten wir Sie und geben Ihnen eine Einschätzung zu welchem Preis Ihre Immobilie heutzutage verkaufbar wäre. 

Wie viel ist meine Immobilie wert?

Sie möchten eine Immobilie verkaufen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse!

Wir verfügen über das nötige Know-how und stehen Ihnen sehr gerne als kompetenter Partner bei der aktuellen, marktgerechten Bewertung zur Seite. Nachfolgend können Sie uns schnell und einfach die wichtigsten Eckdaten hierfür übermitteln.

Icon: Grundstück
Grundstück
Icon: Haus
Haus
Icon: Wohnung
Wohnung
Icon: Gewerbeobjekt
Gewerbeobjekt
Bewertung jetzt anfordern!